Die betriebliche Altersversorgung

Seit Jahren steht fest: Die gesetzliche Rente reicht nicht. Zurückzuführen ist dies in erster Linie auf den demographischen Wandel. Wir werden immer älter, d.h. die Phase des Rentenbezugs wird immer länger. Gleichzeitig geht die Geburtenrate zurück. Folglich zahlen immer weniger Arbeitnehmer in die Gesetzliche Rentenversicherung ein.

Daher funktioniert der sog. „Generationenvertrag“ nicht mehr. Haben früher drei Einzahler die Rente eines Rentners finanziert, finanzieren heute diese drei Einzahler bereits zwei Rentner. Das Ergebnis: Die gesetzlich Rente wird immer geringer und die Versorgungslücke der Bürger damit immer größer.

Häufig gestellte Fragen zur Betriebsrente

Betriebliche Altersvorsorge- was ist das eigentlich?
Kann ich von meinem Arbeitgeber eine betriebliche Altersvorsorge verlangen?
Kann ich als Arbeitnehmer den Durchführungsweg oder den Anbieter frei wählen?
Wer finanziert die betriebliche Altersvorsorge?
Fördert der Staat die betriebliche Altersvorsorge?
Wie wird die betriebliche Altersvorsorge besteuert?
Was ist, wenn ich den Arbeitgeber wechsel?
Was versteht man unter einer Unverfallbarkeit?
Ist die betriebliche Altersvorsorge wirklich effektiv?

Angebotsanforderung

© 2015 arr Finanz Makler Rhein-Ruhr GmbH | Versicherungsmakler Mülheim a. d. R. | realisiert durch konzeptfinder.de